Tutorial von Jorgen Jajens




Tutorial

Galerie » Digitale Kunst » Dark art » Bild Details von "Tutorial"

Ranking: +38   Favoriten: 32   Kommentare: 20   |   Bewertung: Keine Berechtigung!   Favoriten: Keine Berechtigung!  



Kommentar


Ich wollte dieses Bild eigentlich als Tutorial hochladen, aber das dn- Team hatte was dagegen, wodurch ich mich gezwungen sehe, es in die gewöhnliche Galerie zu setzen! Ich hoffe, ihr könnt damit was anfangen:

Tutorial Wald bei Nacht

Um einen täuschend echten Wald bei Nacht zu erzeugen, benötigt man schon ein wenig mehr als nur bloßes Können. Augenmaß, Kreativität und Farbverständnis sind gleichermaßen gefragt!
Ich versuche mal mit knappen Worten diesen komplizierten Vorgang zu beschreiben (lieber abbrechen, wenn es zu schwierig wird)
Hier die Anleitung:

1. Photoshop öffnen (Dauer ca. 10 Minuten....kann bei versierten Photoshop - Nutzern auch schneller gehen)
2. Ein neues Dokument öffnen (Maße: 800 x 600 Pixel) ;dazu einfach an diesen ominösen Zahlen rumstellen. Mit ein wenig Hilfe von Profis und etwas Übung, sollte es gehen
3. Die Hintergrundebene braun einfärben (dazu in der Linken Leiste mit den Farben ein bisschen rumprobieren, den richtigen Ton raussuchen und auf diesen Becher gehen, der in der linken Leiste zu sehen ist (Tipp: er ist so leicht angewinkelt dargestellt)) -> Linksklick und fertig!
4. Das Bild ist schon fast fertig!
5. Die Fläche sollte nun komischerweise statt weiß etwas braun aussehen...
6. Weiter geht es: Nun muss eine neue Ebene erstellt werden. Da dies alles andere als einfach ist, habe ich einen Tipp parat! Wenn man mit dem Maus - Cursor so hoch wie möglich (bis an den obersten Bildschirmrand) geht, gelangt man in eine Art beschriftete Liste (da stehen so Sachen, wie: Datei, Bearbeiten...und anderer Krempel, den wir jetzt der Einfachheit halber mal links liegen lassen. Uns interessiert die Aufschrift: "Ebene"! Bitte da einmal beherzt raufklicken. Dann runtergehen mit dem Mauszeiger, auf das Chiffre: "Neu" gehen, kurz verharren, den Mauszeiger nach rechts wuchten und gleich das erste Schriftfeld anklicken, welches da erscheint! Danach erscheint ein Fenster (unwichtig, da zu kompliziert). Bitte alles grob überlesen und "OK" drücken!
7. Nach dem Triumpf lieber erstmal etwas essen, da die Gehirnzellen wesentlich mehr verbrauchen, als sonst (Tipp vom Profi!)
8. Jetzt wird es schwierig und ohne die Hilfe kompetenter Fachkräfte kaum möglich:
Jetzt benötigt man ein schwarzes Rechteck, welches von links nach rechts über die ganze Bildbreite gezogen werden muss. Hier der kurze Abriss (bitte Details dazu vom Photoshop - Entwicklerteam erklären lassen):
Man muss zuerst die Farbe auf schwarz umstellen (kann dauern, bis richtiges Schwarz gefunden wurde), dann muss man ebenfalls in der Leiste etwas suchen, was mit Formen zu tun hat und dann etwas wählen, was wie ein Rechteck aussieht!
Vorsicht!!!! Nicht mit dem Werkzeug verwechseln, welches runde Ecken hat!
9. Nun behutsam den Mauszeiger in die linke, obere Ecke des Bildes bewegen, den Mauszeiger drücken, gedrückt halten (nicht loslassen!!!) und bis nach rechts ziehen. Danach nur ein kleines Stück runterziehen (immer noch gedrückt halten...), den schweißnassen Finger vom Mauszeiger loslassen und erstmal tief durchatmen!
10. Finger dehnen, da sich bei letzterem Vorgang schnell mal Verkrampfungen bilden, die wehtun und sehr hinderlich für den Erfolg sind!
11. Jetzt kommen die Sterne (es wird nicht einfacher). Mittlerweile gut eingeübt, ändert man nun die Farbe in ein leuchtendes Gelb um!
12. Man sucht nun (meist vergebens) nach einem Pinsel, oder pinselähnlichen Gegenstand in der linken Leiste (ich habe ihn relativ schnell schon nach 2 Stunden gefunden!)
13. Jetzt visiert man die obere schwärzliche Fläche erst optisch und dann mit dem Mauscursor an und klickt mit der linken Maustaste ordentlich drauf los! Gleichzeitig baut das entstandene Spannungen ab!
14. Der Mond: Nicht unbedingt nötig, aber ein Sahnehäubchen, wenn gelungen:
Man hat immer noch den Pinsel im Anschlag, füht ihn sanft (ohne zu klicken) zur rechten, oberen Bildseite und sucht sich den bestmöglichen Platz aus, um loszuschlagen! Jetzt ist Augenmaß enorm wichtig (also besser nochmal beten, bevor man loslegt). Man klicke an einem geeigneten Punkt einmal und !!!lasse diesmal nicht gleich los!!! In dem Zustand führt man den Pinsel in einer Bogenform leicht nach unten (siehe Beispielbild) und verdicke den Bogen, indem man leicht versetzt den Bogen wieder nach links oben führt. -> wenn dies geklappt hat ist der Mond fertig!
15. Schweiß von der Stirn wischen und am besten eine Nacht darüber schlafen (denn ein Tag ist bei Erschaffung dieses Werkes immer schnell rum).
16. Das Fundament ist fertig und frisch kann man sich an die Hauptaufgabe ranwagen...
17. Erstelle eine neue Ebene (Beschreibung bitte oben nachlesen, oder einen Fachmann fragen)!
18. Hier gehts ans Eingemachte: Man erinnere sich an dieses Farbmenü, welches einen am Vortag schon so manch Stunde gekostet hat. Danach (sollte man es gefunden haben), beginne man einen Grünton aus dem Wirrwarr von Farben zu suchen. Wenn man einen guten gefunden hat, kann es zum finalen Schritt kommen
19. Es geht hier mal wieder um eine Form. Dabei sind die Kenntnisse vom Vortag sehr wichtig! Wenn man die Liste mit den Formen erfolgreich wiedergefunden hat, so hat man auch die Grundkenntnis, die "special-effects" zu probieren.
Diese sind nun erforderlich. Man wähle dazu dieses unrunde Kaugummi - Symbol aus.
20. Unter der Leiste mit den ganzen Wörtern gibt es eine weitere, in der noch einmal dieses Kaugummi - Symbol erscheint.
Daneben ist ein Pfeilansatz, der nach unten gerichtet ist! Klickt man dort einmal schnell drauf, erscheinen darunter viele kryptische Zeichen. Sucht man darin, könnte man etwas finden, was einem Nadelbaum ähnlich sieht.
21. Der Zeitpunkt ist somit günstig einfach darafzuklicken! Mit einem doppelten Klick wählt man es an!
22. Geht man mit dem neu evolutionierten Cursor auf die braune Bildfläche, klicke einmal, halte den Finger auf der linken Maustaste und bewege es über die braune Fläche, passiert schier unglaubliches! Man kann die Schemen sehen, die der entstehende Baum auf dem Hintergrund hinterlässt!
23. Gutes Timing und eine ruhige Hand sind gefragt, wenn es darum geht, im richtigen Augenblick den Mauszeiger loszulassen!
24. Sollte dies geschafft sein, so steht der erste Baum im Wald und nach und nach können mittels genannter Methodik weitere folgen.
25. Tipp für die Mutigen designer: Die Bäume können nicht nur auf dem braunen Untergrund stehen, sondern auch leicht in das schwarze Rechteck hineinragen! Dieser schritt gibt dem Werk ein riesiges optisches Plus und wird somit der Dauerfavorit jeder renommierten Kunstgalerie!!
26. Ein guter Künstler speichert sein Werk und präsentiert es der Ewigkeit.
Dazu muss man einfach nur mit dem Mauszeiger auf die obere Leiste mit der Schrift gehen, das Wort "Datei" suchen, einmal daraufklicken, und bis zu dem Schriftzug "Speichern" runtergehen. Nochmals ordentlich draufklicken und es öffnet sich ein Fenster. Darin muss man wiederum auf die Schrift: "Speichern" gehen und das Werk bleibt auf ewig bestehen!
27. Wo das Werk dann verschwindet, ist euer Problem! Ich habe meines erst eine Woche später in einem komischen Ordner wiedergefunden!

Wenn ihr noch Fragen habt, oder Hilfe vom Profi in Anspruch nehmen wollt, so wendet euch vertrauensvoll an mich! Ich habe Photoshop hinreichend studiert und kenne mittlerweile alle Tricks!
Viel Spaß beim editieren!

Jorgen Jajens

Schlüsselwörter


º Nacht º Tutorial º Wald

Verlinken


URL
BB Code
dn Thumb


Weitere Informationen


  • hochgeladen am: 24 Dec. 2009
  • Auflösung: 800 x 600 px
  • Besucher: 1949 Aufrufe
  • Favoriten Details
  • Mit Freunden teilen:

    Facebook Share

    Tweet this



Weitere Bilder von Jorgen Jajens


Vorsicht Giftpflanze!? Zapdos für Arme Kalenderblatt März Die Quadratur des Kreises Punkente in Betrachtung des Mondes Sternenringe Blickfalle in 120 Sekunden auf sich selbst Tiefe Glaubenskrise Deoxys Reaktion Mondmatsch

Kommentar(e) (20)


monoo sagt:

Zitat Jorgen Jajens:

...aber nicht mit dem Ultraprogramm Photoshop!
Das Übersteigt alle bisher geläufigen Dimensionen bei weitem um ein vielfaches!


Dieses Programm wurde hächswahrscheinlich von Aliens eingeschleust, um die Erde unsicher zu machen.
Daher mein allgemeiner Aufruf: Verwendet wieder Paint!
back to the roots

18 Jun. 2010 18:29:40 • Antworten


Colajoe sagt:

danke für das tutorial!

19 Feb. 2010 16:03:45 • Antworten


dealink sagt:

(Keine Ironie:) Hätte nicht das etwas, das soviel Zeit in Anspruch nimmt von dir kommt, musst wohl grade Urlaub etc haben. Herzlichen Glückwunsch zur Erleuchtung! Möge sie uns allen widerfahren!

MfG: LaPlaya

15 Jan. 2010 17:02:57 • Antworten


Smilääy sagt:

ich war mir nicht im klaren darüber wozu photoshop im stande ist... für die erleuchtung die ich durch dich erlangt habe:
+ und fav

14 Jan. 2010 23:20:21 • Antworten


Jorgen Jajens sagt:

...aber nicht mit dem Ultraprogramm Photoshop!
Das Übersteigt alle bisher geläufigen Dimensionen bei weitem um ein vielfaches!

13 Jan. 2010 22:10:50 • Antworten


k3hx sagt:

--
Ich glaub wir sind alle schon ein tick weiter als "kindergarten zeichnungen" ^^ da hab ich sogar mir 11 besser gemalt. ^^

13 Jan. 2010 21:57:25 • Antworten


Jorgen Jajens sagt:

Das Tutorial ist nun auch offiziell bei den Tutorials einsehbar!
Viel Spaß beim probieren und danke für die rege Gesprächsbeteiligung zu meinen Werken!

13 Jan. 2010 21:47:45 • Antworten


ChristopherChris sagt:

echt geil :D

25 Dec. 2009 21:22:55 • Antworten


--_A_-- sagt:

geistreicher Schrott

Zuletzt bearbeitet am: 25 Dec. 2009 14:40:07

25 Dec. 2009 14:39:49 • Antworten


Jorgen Jajens sagt:

Verdammt! Du hast recht! Ich habe echt TAGE gebraucht, um dieses Hyperkunstwerk zu kreiiren, dachte, ich habe an jede noch so feine Nuance gedacht...und dann das!
Aber ich lasse das Werk so, um zu zeigen, wie unglaublich schwierig es ist, sowas zustande zu bringen! Selbst ich als Oberprofi bin nicht gefeit vor soetwas! Danke für den Hinweis!

25 Dec. 2009 00:42:44 • Antworten



Anfang

<<

1

2>>Ende

Kommentar eintragen


!! Jetzt kostenlos anmelden oder einloggen und mitdiskutieren!

Partner: • Designer in ActionFlash HilfeTutorials.dePixelio.deFlashstar BlogLizenzfreie Bilder